Nicoll, Norbert: Neoliberalismus

14,40 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • ISBN: 978-3-89771-534-9
  • Buchtitel: Nicoll, Norbert: Neoliberalismus
  • ISBN: 978-3-89771-534-9
Ungleichheit als Programm

Paperback, 158 Seiten
Unrast, März 2013
ISBN 978-3-89771-534-9

€ 14,40

Wie konnte die neoliberale Ideologie so dominant werden und den Sturm der Wirtschafts- und Finanzkrise nicht nur überleben, sondern sogar gestärkt daraus hervorgehen?

Der Neoliberalismus ist die dominante Ideologie unserer Zeit geblieben, daran hat sich auch seit dem Jahr 2008, dem Beginn der anhaltenden
Wirtschafts- und Finanzkrise, nichts geändert. Beinahe hat er den Status einer Zivil- oder Alltagsreligion erreicht. Er liefert die Glaubenssätze, die Deutungsmuster und die Normen, an denen sich politische wie soziale Handlungen zu orientieren haben.
Derzeit wird in verschiedenen Ländern Südeuropas eine verschärfte neoliberale Politik durchgeführt – mit zum Teil dramatischen Folgen für die Menschen in diesen Ländern. Wachsende Armut und Arbeitslosigkeit führen vielerorts zu heftigem Widerstand. An tieferem Wissen über das Wesen des Neoliberalismus mangelt es aber häufig. Gerade viele politische Aktivisten aus sozialen Bewegungen stellen sich eine Menge Fragen: Was ist Neoliberalismus eigentlich – außer, dass wir dagegen sind? Wem dient er? Und: Wie konnte die neoliberale Ideologie so dominant werden und den Sturm der Wirtschafts- und Finanzkrise nicht nur überleben, sondern sogar gestärkt daraus hervorgehen?

Das Buch klärt diese und andere Fragen auf kompakte Weise. Es zeigt, dass der Neoliberalismus als Ideologie ganz und gar nicht monolithisch ist, man könnte auch von Neoliberalismen sprechen. Und es legt offen, dass neoliberale Kräfte nach dem Zweiten Weltkrieg mit der Unterstützung von Industriellen, Think Tanks und ausgefeilten Netzwerken eine ausgeklügelte Hegemonialstrategie verfolgten.

Autor
Norbert Nicoll (Jg. 1981) ist ein belgischer Politikwissenschaftler und Ökonom. Er studierte Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre sowie Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Im Jahr 2008 erfolgte die Promotion in Politikwissenschaft an der RWTH Aachen. Der Autor forscht zur Medien-, Wirtschafts- und Außenpolitik. Er ist Mitglied des wirtschafts- und globalisierungskritischen ATTAC-Netzwerks.

MEHR WISSEN

Entdecke die Vielfalt:

Deine Reise zum Wissen beginnt hier! In unserem Online-Shop findest du eine umfassende Auswahl an sozial- und geisteswissenschaftlicher Literatur, die speziell auf die Bedürfnisse von Studierenden, Gewerkschafter:innen und allen, die sich für gesellschaftliche Themen interessieren, zugeschnitten ist. Ob du dich in die Tiefen der Politik, Ökonomie oder Zeitgeschichte vertiefen möchtest – wir haben das richtige Material für dich. Stöbere durch unser vielfältiges Angebot und entdecke Bücher, die nicht nur informieren, sondern auch inspirieren. Und wenn du mal nicht findest, was du suchst, zögere nicht, unsere erfahrenen Buchhändler:innen um Hilfe zu bitten. Sie sind sowohl online als auch in unserer lokalen Buchhandlung FAKTory für dich da, um dich bei deiner Suche zu unterstützen.

Einfach und bequem bestellen:

Sobald du das perfekte Buch gefunden hast, ist es nur noch ein kleiner Schritt, bis es in deinen Händen liegt. Bestelle bequem von zu Hause aus über unseren Webshop, per Telefon oder E-Mail, oder besuche uns direkt vor Ort, um persönliche Beratung und ein noch intensiveres Einkaufserlebnis zu genießen. Alle Bücher, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind, können bei uns bestellt werden – von fachspezifischen Ratgebern über Kochbücher bis hin zu spannenden Krimis. Und das Beste: Für Bestellungen innerhalb Österreichs übernehmen wir die Versandkosten ab einem Bestellwert von 30 EUR. So einfach, so bequem – so kommst du zu deinem Wissen.

AKTUELLE NACHRICHTEN